Projekt

Ein Generationenprojekt für die Churer Sportler!

Die Stadt Chur hätte auf der Oberen Au zusätzliche Sportanlagen, von welchen alle sportbegeisterten Einwohner profitieren würden, bekommen.

Nach über 40 Jahren Warten, bekommt der Sport in der Stadt Chur weiterhin nicht die notwendige Beachtung. Solange ist es nämlich her, seit mit dem Bau der Oberen Au letztmals gross in den Sport in Chur investiert wurde. Das geplante GESAK ist eine Anlage, welche Freude machen würde, Sport zu treiben und sich darin zu erholen. Das Projekt berücksichtigt wichtige Bedürfnisse der Churer Sportvereine und der Bevölkerung. Ziel ist es, dass die Churer Bevölkerung in Zukunft endlich genügend Raum und Infrastruktur für Naherholung, Bewegung und Sport erhält.

Sportler stets eingebunden
Dass dieses Projekt in dieser zufriedenstellenden Art präsentiert wurde, hat mehrere Gründe. Ein wichtiger Grund ist, dass die Interessengemeinschaft der Churer Sportvereine (ICS) und damit die Anliegen der Vereine von Anfang an bestens in die Projektgruppe und -vergabe integriert wurden. Die Interessen der Vereine flossen stets ein und die Sicht der Sportler war jederzeit vertreten. Aufgabe der Sportvertreter war es in erster Linie, die Funktionalität der neuen Anlagen kritisch zu hinterfragen. Diese neue Anlage wäre eine grosse Aufwertung des Sports in der Stadt Chur.

Vereine jetzt gefordert!
Teile der bestehenden Churer Sportinfrastruktur sind in die Jahre gekommen und für den heutigen Bedarf zu klein oder ungeeignet geworden. Eine moderne Sportinfrastruktur mit Übernachtungsmöglichkeit ist auch für die Stadt Chur ein nicht zu unterschätzender Werbeträger in der ganzen Schweiz sowie im nahen Ausland. Alle Sportvereine, deren Mitglieder sowie Sportbegeisterte sind nun aufgefordert, die Akzeptanz für das Projekt in der Churer Stadtbevölkerung noch weiter zu vergrössern!


Modul Eisfeld und Fussball
 (wurde vom Volk am 9. Februar 2014 abgelehnt)
Bauzeit 2014 - 2016
Infrastruktur 1 Naturrasenplatz mit Zuschauertribüne (650 überdacht)
1 Kunstrasenplatz
1 Eisfeld überdacht mit Zuschauertribüne (300 Plätze)
Neue Garderoben, WC-Anlagen, Materialraum Vereine
Kiosk, Theorieraum, Medienraum
Erschliessung
Kosten rund CHF 36.9 Mio.
Finanierzung Steuererhöhung 2.8 Prozent
   
Modul Sporthalle
 (wurde vom Volk am 9. Februar 2014 abgelehnt)
Bauzeit 2016 - 2018
Infrastruktur Sporthalle mit Zuschauertribüne (4000 Plätze)
- Dreifachhalle
- Einspielhalle
- Sprintkorridor 60m, Kraftraum
- Schwingkeller
- Pressezentrum, Catering-Küche
- Konferenz-, Sitzungs-, Büroräume
- Sportlerunterkunft (80 Betten)
Kosten  rund CHF 35.8 Mio. Stadt Chur
 plus CHF 10.5 Mio. Bund / Kanton
Finanzierung Steuererhöhung von 2.7 Prozent
   
Weitere Module (Konsultativabstimmung am 9. Februar 2014)
- Eisfeld Quader Investition: CHF 320'000, keine Steuererhöhung
- Badeanstalt Sand Investition: CHF 4.8 Mio., Steuererhöhung 0.5%
- Tennisanlagen Investition: CHF 8.9 Mio., Steuererhöhung 0.7%
- Traglufthalle Schwimmen Investition: CHF 400'000, keine Steuererhöhung
- Sanierung Hallen-/Freibad Investition: CHF 17.35 Mio., Steuererhöhung 1.2%